ritsert004.jpg
hautnah&sympathisch arrow 100 Jahre Dr. Ritsert
100 Jahre Dr. Ritsert Drucken
Image

Der Gründer der Firma war Dr. Eduard Ritsert, geb. am 11. November 1859 in Darmstadt. Nach seiner Lehrzeit in einer Apotheke kam er viel herum und wurde durch den Apothekenbetrieb und den Umgang mit vielen Medizinern geprägt. Er synthetisierte selbst im Labor, entdeckte dabei neue Verfahrensweisen, die er sich patentieren ließ und publizierte. Er war immer auf der Suche nach Lösungen für ein Problem. Eines der Probleme: 1884 wurde als erstes Lokalanästhetikum Kokain eingesetzt. Der Nebenwirkungen der Droge bewusst, suchte man nach einem einfach herzustellenden synthetischen Ersatzmittel. Und die Lösung: 1890 erkannte Eduard Ritsert die Wirkung des p-Aminobenzoesäure-ethylesters (Benzocain) als erstes synthetisches, ungiftiges Lokalanästhetikum - das Anaesthesin. 1903 gründete Dr. Eduard Ritsert die nach ihm benannte Firma, deren Sitz in Frankfurt war. 1928 trat sein Sohn Hans in das Unternehmen ein, der die Firma dann durch Schicksalsjahre und Wirtschaftswunder führte. 1960 übernahm Dr. Heinz Ritsert, Enkel des Firmengründers, die Geschäfte und verlagerte den Sitz des Unternehmens im Zuge der Vergrößerung 1964 nach Eberbach am Neckar. Infolge der ständig ansteigenden Nachfrage nach den Produkten und der Vergrößerung der Produktpalette durch Produktaufkäufe anderer Firmen, wurde sie 1984 erneut erweitert. Beachtlich ist vor allem, dass sich das Unternehmen seine rechtliche und wirtschaftliche Unabhängigkeit bewahren konnte. Nun befindet sich die Firma schon in der 4. Generation in der Hand der Familie Ritsert. Nach dem Tod ihres Mannes Dr. Heinz Ritsert übernahm Hannelore Ritsert 1979 die Leitung der Firma und sicherte somit die Existenz als Familienbetrieb. Seit Februar 1997 ist ihr Sohn Dr. Stefan Ritsert Geschäftsführer.

Sie möchten noch mehr über das Unternehmen Ritsert und dessen Geschichte erfahren? Blättern Sie doch ein wenig in der Firmenbroschüre, die wir zu unserem 100-jährigen Jubiläum aufgelegt haben.

Wir stellen Ihnen die Firmenbroschüre hier als PDF-Datei (3,79 MB) zum Download bereit. 

 
background01.jpg

Aktuell

Anaestherit 10% Salbe in Österreich erhältlich!
Die Salbe in der praktischen 20g-Tube ist in jeder Apotheke in Österreich erhältlich.
 
 
POLYXAN® BLAU N Salbe heißt jetzt: POLYXAN® BLAU Creme
Die POLYXAN® BLAU N Salbe heißt jetzt: POLYXAN® BLAU Creme!
Die Rezeptur und die Anwendung sind identisch.
Es hat sich nur der Name und in diesem Zusammenhang die PZN-Nummer geändert.
 
PZN neu:  04842061